Damen 30

 

1.Spieltag

Im 1. Heimspiel der Saison war für die Damen 30 gegen die SG Mainz Bretzenheim leider nichts zu holen.

Sämtliche Einzel wurden von den Gastspielerinnen mehr oder weniger klar dominiert, zum Teil war auch erkennbar, dass einige der Mittelwalder Damen noch das anstrengende Spiel bei den Damen 40 vom Vortag in den Beinen hatten.
Personell konnte auch noch nicht so ganz aus dem Vollen geschöpft werden, das soll aber bei den folgenden Spielen wieder etwas anders sein.
Trotz des deutlichen 14:0 Erfolges der Mainzerinnen bleibt somit die nachvollziehbare Hoffnung, dass die folgenden Begegnungen wieder erfolgreicher gestaltet werden können.
Die Einstellung und Spielfreude ist auf jeden Fall klar erkennbar vorhanden.



2. Spieltag

Bei diesem Prestigeduell konnten unsere Damen 30 "aus dem Vollen" schöpfen.

Judith Schönauer erledigte ihren "Job" gewohnt souverän, Sabine Schnupp tat es ihr gleich.
Lediglich Stefi Wagner musste an Position 1 gegen ihre Koblenzer Gegnerin und amtierende Rheinlandmeisterin eine klare Niederlage hinnehmen, währenddessen Julia Köhne erst nach starker Gegenwehr im 3. Satz "die Segel streichen musste".
In den Doppeln wurden nun Carina Decker und Silke Wagner für Judith & Julia eingesetzt.
Diese taktische Maßnahme wurde belohnt - es konnten zwei tolle Zweisatzerfolge erreicht werden, welche am Ende den Gesamtsieg bedeuteten.
Dieser Erfolg sollte nach der Auftaktniederlage gegen Mainz hoffentlich ein ganz wichtiger Schritt in Richtung des möglichen Klassenerhaltes sein...



3. Spieltag 

Für unsere Damen 30 wird die Luft in der Verbandsliga leider auch immer dünner.

Extrem ersatzgeschwächt musste das Team in die Pfalz reisen und konnte dabei lediglich „vollständig“ antreten, weil Kathi Szigeti netterweise aushalf und für ihr Spiel bei den Damen eine Ersatzfrau fand. Auf diesem Wege noch einmal vielen Dank an Kathi!!
In der Folge gelangen Captain Carina Decker & Silke Wagner zwar tolle Einzelerfolge, der wichtige 3. Einzelsieg blieb aber leider aus – Julia Köhne unterlag an 1 knapp im Match-Tiebreak.
Von den Doppeln konnte sodann leider keines gewonnen werden, die Formation Silke & Julia unterlag knapp in zwei Sätzen, sodass die Mittelwalder Gäste schließlich mit leeren Händen die durchaus lange Heimreise antreten mussten.

Zumindest ein weiterer Punktgewinn sollte zum Klassenerhalt nun schon noch her...



4. Spieltag 

Erwartete Heimniederlage gegen den Klassenprimus

Gegen die Vertretung aus Worms hatten unsere Verbandsligadamen leider nahezu nichts zu bestellen.

Mit Ausnahme von Karin Hübner, die an Position 2 in einem Wahnsinnsmatch ihre 6 LK höher eingestufte Gegnerin mit 10:8 im Match-Tiebreak besiegte, waren alle anderen Mittelwalder vollkommen chancenlos, sodass der deutliche Erfolg des designierten Meisters und Aufsteigers in die Oberliga rasch feststand.

Trotzdem bekamen die zahlreichen „Fans“ durchweg sehenswerte Spiele geboten, die auf eine ähnliche Leistung in der kommenden Woche im letzten Saisonspiel in Worms-Osthofen hoffen lassen dürfen.

In diesem Spiel dürfte unser Team dann auch wieder „vollständig“ und damit durchaus in aussichtsreicher Position in Rheinhessen antreten können... !