Damen, D-Klasse


1.Spieltag

Toller Auftaktsieg in Welschneudorf

Das neu formierte Damenteam durfte zum Saisonauftakt zum Lokalderby nach Welschneudorf „reisen“.
Hier starteten Kathi Szigeti und Caro Wehrmann mit zwei Hammer-Siegen ( 6:0 6:0 bzw. 6:0 6:1 ) in das Spiel. Neuzugang Jessica Siegmund konnte ähnlich gut beginnen, Mitte des zweiten Satzes riss bei ihr aber leider ein wenig der Konzentrationsfaden. Leider resultierte hieraus dann eine unglückliche Dreisatzniederlage, sodass man nun gespannt auf das Spitzeneinzel von unserem 13-jährigen „Küken“ Leonie Wagner schauen durfte.
Leonie lag sodann rasch mit 0:5 zurück und schien keinen Zugriff auf das Match zu bekommen. Ihre Mitspielerinnen motivierten sie aber immer weiter und plötzlich war der Knoten geplatzt – Leonie gelangen in der Folge 13:0 Spielgewinne und nach einem begeisternden Match ein toller 7:5 6:0 Erfolg.
In den abschließenden Doppeln kamen Hanna Apfelbaum an der Seite von Jessica und der engagierte Neuzugang Maria Kern zusammen mit Leonie zum Einsatz. Beide Doppel zeigten eine couragierte Leistung und siegten in zwei Sätzen, wobei Hanna und Jessica dabei lediglich ein einziges Spiel abgaben.
Angesichts dieser schönen Mannschaftsleistung, dürfen wir nun sehr gespannt sein, wie die folgenden Spiele gemeistert werden können. Wer weiß ….



2. Spieltag

Unsere Damen befinden sich immer noch auf groben Kurs Richtung möglicher Meisterschaft.

Trotz einiger personeller Engpässe fertigte die junge Truppe das Team aus Vallendar in sämtlichen Matches deutlich ab, sodass letztlich ein 14:0 - Kantersieg heraussprang.
Unsere Neuzugänge Maria Kern und Meline Maxeiner wurden dabei erstmals beide eingesetzt und machten ihre Sache ganz prima.
Mit Spannung wird nun auf das Spiel gegen den großen Favoriten aus Dreikirchen am kommenden Donnerstag geschielt. Hier dürfte bereits eine Vorentscheidung in der Meisterschaft fallen!
Sollte die krankheitsbedingt ausgefallene Leonie Wagner bis dahin wieder einsatzbereit sein, so darf von unseren Damen in Dreikirchen sicherlich einiges erwartet werden...



3. Spieltag

Das "Spitzenspiel" der Klasse ging für unsere Damen leider knapp verloren. 5:9

Auch wenn es das Endergebnis nicht sofort vermuten lässt, so hätte das Spiel am Ende doch noch für unsere "Mädels" ausgehen können.
Nach den Einzeln lag man zwar 2.6 zurück, darin enthalten war allerdings eine sehr knappe Dreisatzniederlage von Kathi Szigeti.
Die schaffte dann im Doppel gemeinsam mit Leonie Wagner einen Sieg, während Hanna Apfelbaum und Jessica Siegmund zeitgleich nach hartem Kampf leider knapp "den Kürzeren" zogen.
Damit dürften alle Chancen auf die Meisterschaft dahin sein, wobei man im Tennis ja nie weiß....



4. Spieltag

Zum Auswärtsspiel in Höhr-Grenzhausen erwartete unsere Damen die bestmögliche Aufstellung der Gastgeberinnen, was vermutlich dem Nachholtermin am Pfingstwochenende geschuldet gewesen sein dürfte.

Zu Beginn hielt Caro Wehrmann ihre Weste in diesem Jahr weiterhin sauber und gewann souverän in 2 Sätzen.
Jessi Siegmund tat es ihr nach und konnte ebenfalls einen Zweisatzerfolg gegen eine recht stark eingeschätzte Kontrahentin „einfahren“. Leider konnten Hanna Apfelbaum und Leonie Wagner da nicht ganz mithalten – beide verloren nach guten Matches und zum Teil etwas unglücklichem Verlauf ihre Spiele, sodass die Doppel entscheiden mussten. Hier kam Kathi Szigeti an der Seite von Caro Wehrnmann im 1. Doppel zum Einsatz. Die Beiden hatten aber leider gegen ihre stark aufspielenden Gegnerinnen keine Chance. Im 2. Doppel sorgten dann Maria Kern und Meline Maxeiner für den „Brüller“ – nach extrem spannenden Ballwechseln konnten diese Beiden einen 12:10 –Erfolg im 3. Satz und damit das überaus verdiente Unentschieden für das Gesamtteam erzielen.
Herzlichen Glückwunsch an unsere Damen, die mal wieder ihren hervorragenden Zusammenhalt demonstrieren konnten.



5. Spieltag

Das Lokalderby mit den Damen aus Holler sah letztlich einen überlegenen Sieger aus Mittelwald.

Unsere „Mädels“(Leonie Wagner, Jessica Siegmund, Caro Wehrmann, Maria Kern und Meline Maxeiner) ließen in keinem der 6 Matches auch nur das Geringste anbrennen und mussten keinen Satzverlust hinnehmen. Dabei feierte Meline ihren Premieren-Einzelsieg und dazu noch einen erneuten Erfolg im Doppel mit ihrer Partnerin Maria. Erwähnenswert ist zudem, dass Caro Wehrmann in diesem Jahr weiterhin ohne Satzverlust bleibt.
Absolut klasse, Caro!!