Herren 40, Rheinlandliga

 

1.Spieltag

Pflichtsieg in Mülheim-Kärlich

Das neue Unternehmen „Rheinlandmeisterschaft“ startete in diesem Jahr in Mülheim-Kärlich.
In Bestbesetzung angetreten, konnten alle Einzel klar gewonnen werden, lediglich Neuzugang Burkhard Schleimer „gönnte“ seinem Gegner einen Satzgewinn.
Im Doppel kam unser weiterer Neuzugang Gerald Eberth zum Einsatz, konnte aber in seinem bedeutungslos gewordenen Doppel zusammen mit Karsten Wagner leider nicht gewinnen.
Der Focus liegt nun bereits auf dem Spiel am kommenden Wochenende in Darscheid und dem ersten Heimspiel gegen Erpel. Hier müssen dann die Weichen in Richtung möglichen Aufstieg in die Verbandsliga gestellt werden.
Hoffen wir, dass alle im Team gesund und fit bleiben …
Sehr schön auch, dass Marc-Oliver Klein wieder zurück im Mittelwald ist!!




2. Spieltag

Die Herren 40 durften zu einem schwierigen Spiel in die Eifel zum Verbandsligaabsteiger aus Darscheid fahren.

Dort kam es für Florian Kluth auch gleich zu einem überaus engen Match gegen einen sehr unangenehmen Gegner. Nach zähem Beginn und Verlust des ersten Satzes, kämpfte sich Flo aber zurück ins Match und musste seinem Gegenüber erst im 3. Satz knapp den Vortritt lassen. Zeitgleich sah sich Gunnar Grün ebenfalls im 3. Satz einem 6:9 - Rückstand und somit 4 Matchbällen seines Gegners ausgesetzt ... und schaffte es dann noch, diesen Spielstand in einen 11 : 9 – Sieg umzuwandeln. Super Sache!!
Während Marcus Berndt trotz solider Leistung verlor, konnten Marc-Oliver Klein, Thomas Quirmbach und Karsten Wagner allesamt klar gewinnen.
Die Doppel Quirmbach / Kluth und Grün / Klein siegten dann mehr als deutlich, während Marcus und Karsten im Matchtiebreak mit 4:9 "mit dem Rücken zur Wand" standen ... und ähnlich wie Gunnar grün zuvor im Einzel, noch mit 11:9 siegen konnten.
Am kommenden Donnerstag kommt es nun im 1. Endspiel um die Meisterschaft in Mittelwald zum Aufeinandertreffen mit dem favorisierten TC Erpel. Am folgenden Sonntag werden im nächsten "Endspiel" die Gäste vom VfL Kirchen erwartet.
Drücken wir mal kräftig die Daumen!!



3. Spieltag

Gegen den Absteiger aus der Verbandsliga sollte eine Vorentscheidung im Kampf um die mögliche Meisterschaft fallen.

Unsere Herren 40 waren an diesem Tag hoch konzentriert und voller Einsatz zu Gange, sodass in dieser Fortsetzung des wegen Regens zuvor abgebrochenen Spieles, lediglich kurzzeitig einmal ein wenig Unruhe bei den Hausherren aufkam.
Nachdem 5 von 6 Einzeln (Karsten Wagner musste verletzungsbedingt aufgeben) allesamt klar gewonnen worden waren, fehlte „nur“ noch ein Doppelsieg zum Erfolg über die Gäste aus dem Oberwesterwald.
Der wurde dann aber nicht von Doppel 1 oder 2 „festgemacht“, vielmehr sprangen hier Burkhard Schleimer und Christian Bäcker als Doppel 3 in die Bresche und sicherten sich einen starken Zweisatzerfolg. Gunnar Grün zog anschließend mit Marc-Oliver Klein nach, sodass der deutliche 16:5-Sieg feststand.
Am 31.0.5 findet nun ab 10.00 Uhr in Mittelwald das „Endspiel“ um die Rheinlandmeisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga gegen die Favoriten vom TC Erpel statt. Zahlreiche Unterstützung für unsere Männer wäre toll... !!!



4. Spieltag

Voraussichtliches „Endspiel“ um die Rheinlandmeisterschaft gewonnen

Was für ein Krimi!!

Nach einem überaus dramatischen Hin und Her, gelang es unseren Herren 40 am Ende hauchdünn, die favorisierten Gäste vom Rhein doch noch zu schlagen.

Nachdem zu Beginn Florian Kluth und Christian Becker vergeblich versucht hatten, erste Punkte auf das Mittelwalder Teamkonto zu buchen, gelang es schließlich einem erneut fantastisch aufspielenden Gunnar Grün, den Startschuss zur Aufholjagd abzufeuern.
Nach seinem Zweisatzsieg legte Marc.Oliver Klein ebenso mit einem deutlichen Sieg nach, während Karsten Wagner verletzungsbedingt das Nachsehen hatte.
Somit lag es an Thomas Quirmbach, die Mannschaft weiter im Rennen zu halten. Das gelang ihm letztlich auch in einem extrem intensiven Match nach langer Spielzeit.

Die Doppel starteten dann zuerst einmal eher negativ für unsere Männer – zwei 1. Sätze gingen verloren, zumindest das Spitzendoppel Gunnar und Marc-Oliver konnte 6:2 gewinnen.
Als die Zuversicht bei den zahlreichen Zuschauern überwiegend schon zu weichen schien, ging irgendwie ein Ruck durch die Mittelwalder Teams.
Marcus Berndt und Christian bäumten sich zusehends gegen ihre Gegner auf und hielten stets Tuchfühlung, währenddessen Florian und Thomas plötzlich selbstbewusster auftraten und auf einmal den zweiten Satz gewonnen hatten.
Nachdem das 1. Doppel zwischenzeitlich sogar 6.2 6:2 gewonnen hatte, konnte nun der Match-Tiebreak über den Sieg entscheiden.
Diesen sicherte sich die Mittelwalder Formation mit 10:7 und damit auf gleichzeitig den Gesamtsieg mit 12:9 ( Marcus und Christian verloren anschließend im bedeutungslos gewordenen Doppel noch mit 4:6 6:7 ) .

Wenn nun im letzten Heimspiel am 17.06. gegen den TC Kleeblatt Mayen ein Sieg eingefahren werden könnte, so würde das für den TC Mittelwald die Rheinlandmeisterschaft und damit verbunden den Aufstieg in die Verbandsliga des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz bedeuten.

Ein absolut toller Erfolg für unsere Männer ....



6. Spieltag

Nach dem letztjährig knapp verpassten Aufstieg in die Verbandsliga stand die Rheinlandmeisterschaft schon vor dem letzten Spiel fest und der damit verbundene Aufstieg in die Verbandsliga.

Trotzdem sollte natürlich ein Sieg her und dafür wurde auch gekämpft. Es wurden in den Einzeln drei Satz Tie-Breaks gespielt, wovon zwei gewonnen werden konnten. Vier Einzel konnten dann auch gewonnen werden, lediglich zwei gingen an die Gegner. Für den Sieg musste dann nur noch ein Doppel gewonnen werden und dabei legten die Herren 40 auch eine Punktlandung hin. Sie gewannen ein Doppel wobei Doppel eins denkbar knapp im Match Tie-Break verloren wurde.
Am Ende war das Ergebnis auch nur Nebensache, denn das Highlight des Tages war der Aufstieg und die Rheinlandmeisterschaft. Dies wurde dann auch noch ausgiebig gefeiert.
Herzlichen Glückwunsch!