TC Mittelwald - der etwas andere Verein

Jetzt anmelden.


Vereinsscheine hier einlösen.

Erfolgreiches Turnierwochenende beim TC Siershahn

  • IMG_0192
  • IMG_0411
  • IMG_0025
  • IMG_0484
  • IMG_0201

Am vergangenen Wochenende ging es in drei verschiedenen Konkurrenzen für vier Spieler und zwei Spielerinnen unseres Vereins zum 3. LK Turnier bei unserem Partnerverein TC Siershahn.

In der Herrenkonkurrenz LK 12-25 gingen Lukas Gombert und Benedikt Reinhardt an den Start.
Benedikt konnte sich nach starken Auftritten an diesem Wochenende den Turniersieg in dieser Konkurrenz sichern. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg. Dabei konnte er die Siege gegenüber folgenden Gegnern feiern: Fabian Walle TVGG Igel 6:3 2:6 11:9, Leonard Jasper Mahler HTC Bad Neuenahr 7:6 6:1, Jan-Hendrik Menges DJK Ochtendung 6:4 5:7 10:5 und Paul Stahlhofen SV Arzbach 6:0 6:0
Lukas musste sich leider in der ersten Runde seinem jüngeren Kontrahenten vom TC BW Bad Ems Dominik Equit mit 3:6 2:6 geschlagen geben.

In der Herrenkonkurrenz LK 1-14 gingen Sergej Melenberg und Michael Schmidt für den TC Mittelwald auf Punktejagd. Michael konnte nach einem guten Turnierstart einen 6:0 6:3 Sieg gegenüber Jonah Wienand vom TC Müschenbach feiern. In der darauffolgenden Runde scheiterte er am späteren Finalisten Jan Luca Engel vom TC BW Bad Ems mit 7:5 2:6 4:10.

Sergej erwischte mit einem 6:3 6:1 Sieg gegenüber Luigi Sassani vom TC Selters einen ähnlich guten Start ins Turnier. In dem darauffolgenden Halbfinale stand dieser ebenfalls Jan Luca Engel gegenüber und musste ihm nach einem 4:6 4:6 zum Sieg gratulieren.
In der Damenkonkurrenz konnte sich Hannah Goldhausen in ihrer ersten Turnierrunde gegen Shalin Ruster vom TC Höhr-Grenzhausen mit einem 6:3 6:0 durchsetzen. Ihr zweites Spiel verlor sie gegen die an Nr. 1 gesetzte und spätere Turniersiegerin Lynn Philipps vom Andernacher TC.

Ein Debüt auf Turnierebene feierte an diesem Wochenende Georgina Wabschke. Sie hatte in ihrem ersten Turniermatch das Nachsehen gegen die spätere Finalistin Ayleen Herder vom TC Rossbach.

Ein Dankeschön an den TC Siershahn für die tolle Organisation. Schlussendlich war es ein sehr schönes Turnier mit vielen spannenden Spielen.

Bildquelle: Stefan Hauser

Zu Beginn der neuen Tennissaison fand im März die Jahreshauptversammlung des TC Mittelwald e. V. statt. Unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Winfried Quirmbach wurde über das vergangene Sportjahr berichtet. 

Es konnten einige sportliche Erfolge gefeiert werden, wie z. B. die Aufstiege der Damen in die A-Klasse, der Herren 30 SG in die Verbandsliga und der Doppelaufstieg der Herren SG in die A- und C-Klasse. Zudem zeigt sich, dass die Vereinsarbeit der letzten Jahre Früchte trägt und der Verein in diesem Jahr 11 Erwachsenen- und 11 Jugendmannschaften, vor allem im Jugendbereich in Kooperation mit dem TC Siershahn, stellt.
Das mittlerweile traditionelle LK-Turnier im Sommer konnte bei seiner dritten Auflage 52 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verzeichnen und war damit komplett ausgebucht. Auch das Hallenturnier im Winter mit 19 Teilnehmenden stieß auf großes Interesse.
Einer der wichtigsten Punkte der Versammlung waren die Neuwahlen des Vorstandes. Lukas Gombert (1. Vorsitzender), Thomas Quirmbach (2. Vorsitzender), Christian Bäcker (Geschäftsführer/Kassenwart), Michael Schmidt (Sportwart), Jan Fischer (Jugendwart) und Jana Kaulbach (Pressewart) wurden einstimmig in den Vorstand gewählt. Um den Vorstand zu unterstützen, wurden Frank Kaulbach, Max Meurer, Wolfram Schiemann und Christoph Schmidt als Beisitzer gewählt.

v.l.n.r.:
(hintere Reihe) Christian Bäcker, Jana Kaulbach & Thomas Quirmbach
(vordere Reihe) Jan Fischer, Lukas Gombert, Michael Schmidt & Max Meurer 
  • IMG-20240306-WA0006
  • 20240306_210105
  • 20240306_185232
Herren SG zu Gast bei der Meisterehrung des Tennisverband Rheinlands

Nach einer herausragenden Saison 2023 und dem Gewinn des Rheinland-Pfalz Pokals ging es für die Herren der SG Mittelwald Montabaur / Siershahn zur Meisterehrung des Tennisverbands Rheinland in die Stadthalle nach Ochtendung. 
Nach Begrüßung des Verbandspräsidenten kam es zur Überreichung der Trophäe. Ein gelungener Abend wurde abgerundet mit einem leckeren Buffet.
Für den Pokalsieg waren im Sommer 2023 folgende Spieler im Einsatz: 
Robert Küstermann, Jan Fischer, Joel Hintz, Niklas Hatzmann, Manuel Hübinger, Pascal Schreiner und Patrik Jösch

Wir gratulieren allen Spielern zum Gewinn und hoffen auf eine genauso erfolgreiche Pokalsaison 2024.

Mannschaften für die Sommersaison 2024 stehen fest

 Das Jahr 2023 neigt sich langsam dem Ende entgegen, doch die Vorbereitungen für die nächste Sommersaison laufen bereits auf Hochtouren. Im nächsten Jahr freuen wir uns auf die aufgelisteten Mannschaften freuen.

In dem Zusammenhang möchten wir uns bei unseren SG-Partnervereinen:
▪︎ TC Siershahn im Jugend-, Herren- und Herren 30-Bereich
▪︎ TC Rossbach im Herren 30-Bereich
▪︎ TC Diez im Herren 40-Bereich

für das entgegengebrachte Vertrauen und die Kooperationen bedanken. 

Wenn du Interesse hast, Teil eines der Teams zu werden, dann melde dich gerne bei unserem Sportwart Michael Schmidt unter tc-mittelwald@t-online.de
Beachte dabei, dass eine Meldung nach dem 15.03.2024 nicht mehr möglich ist.

Weitere Informationen

Anmeldung


6. Mixed-Spaß-Turnier ein voller Erfolg 

Am vergangenen Sonntag spielten 12 Mixedpaarungen bei bestem Wetter in zwei Gruppen um die Titel beim 6. Mittelwald Mixedturnier. Vorangestellt wurde eine Gruppenphase aus jeweils 3 Doppelpaarungen in welcher jedes Team gegen jedes antrat. Gespielt wurde ein verkürzter Modus mit zwei Gewinnsätzen, die bei 2:2 begonnen wurden.

In Gruppe A belegten schlussendlich die Paarungen Leonie Wagner / Sergej Melenberg und Anna Schreiber / Michael Schmidt die ersten Plätze. Die zweiten Positionen in Gruppe A gingen an Merle Holzlöhner / Adrian Franco und Kira Hatzmann / Rüdiger Holzlöhner.

In der Gruppe B setzten sich auf Position 1 Hannah Goldhausen / Mike Witzel und Julia Hommrich / Christoph Schmidt durch. Den zweiten Rang belegten Chiara Trieb / Maximilian Sigloch und Jana Kaulbach / Patrik Jösch.

Nach der Gruppenphase wurde zunächst die fünften Platzierungen der beiden Gruppen ausgespielt. In Gruppe A konnten sich Finya Müller / Niklas Köhne im Tie-Break gegen Julia Weimar / Manuel Hübinger durchsetzen. Platz Fünf in Gruppe B sicherte sich Aliyah Kaiser / Niko Kaiser gegenüber Georgina Wabschke / Christian Bäcker.

Anschließend fanden die beiden Halbfinals zwischen den jeweiligen Gruppenersten und Gruppenzweiten statt. Im ersten Halbfinale in Gruppe A siegten Leonie Wagner / Sergej Melenberg gegenüber Merle Holzlöhner / Adrian Franco. Das zweiten Halbfinale entscheiden Anna Schreiber / Michael Schmidt gegenüber Kira Hatzmann / Rüdiger Holzlöhner für sich.

In Gruppe B konnten sich im ersten Halbfinale Hannah Goldhausen / Mike Witzel gegen Jana Kaulbach / Patrik Jösch durchsetzen. Das zweite Halbfinale gewannen Julia Hommrich / Christoph Schmidt gegen Chiara Trieb / Maximilian Sigloch.

Abschließend fanden die Finalspiele und die Spiele um den dritten Platz der beiden Gruppen statt. Zum Turniersieg in Gruppe A spielten sich Anna Schreiber / Michael Schmidt gegen Leonie Wagner / Sergej Melenberg. Den dritten Platz in der Gruppe belegten Kira Hatzmann / Rüdiger Holzlöhner.

Das Finale in Gruppe B entschieden Hannah Goldhausen / Mike Witzel nach einer sehr guten Vorstellung gegen Julia Hommrich / Christoph Schmidt für sich. Den dritten Platz belegten Jana Kaulbach / Patrik Jösch.

Nach 3 bis 4 Partien für jedes Team freuten sich alle auf das anstehende Abschlussessen. Bei dem ein oder anderen kühlen Getränk ließen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen den Turniertag gemeinsam ausklingen. Nach teils knappen und hochklassigen Partien bei denen immer der Spaß im Vordergrund stand, darf schlussendlich ein positives Fazit gezogen werden.

Wir freuen uns auf das kommende Jahr!

20230917_164123
20230917_164123
20230917_101136
20230917_101136
20230917_101311
20230917_101311
20230917_101029
20230917_101029
20230917_101717
20230917_101717
20230917_112313
20230917_112313
20230917_124455
20230917_124455
20230917_143219
20230917_143219
20230917_115504
20230917_115504
20230917_121600
20230917_121600
20230917_121612
20230917_121612
20230917_121623
20230917_121623
20230917_121634(0)
20230917_121634(0)
20230917_155510
20230917_155510
20230917_155528(0)
20230917_155528(0)

Volles Haus beim 3. TC Mittelwald LK Cup 2023

Herren LK 1-14: 3. Platz Matthäus Stolarz, 1. Platz Maximilian Schmitz & 2. Platz Hendrik Hildesheim 

Nach den ersten zwei Auflagen des LK-Turniers in den vergangenen Jahren, erfreut sich das Turnier einer immer größer werdenden Beliebtheit. In diesem Jahr gingen vom 20.07.2023 bis zum 23.07.2023 in den Konkurrenzen Herren LK 1-14, Herren LK 12-25, Damen LK 5-25, Damen 30 LK 5-25 und Herren 40 LK 2-25 insgesamt 52 Teilnehmer und Teilnehmerinnen an den Start.

In der Herrenkonkurrenz LK 1-14 kämpften 12 Teilnehmer um die einzelnen Positionen. Dabei standen sich in den Halbfinals der an Nr. 1 gesetzte Sieger der beiden Vorjahre Maximilian Schmitz vom TC Siershahn, Benjamin Nyga vom TC Oberwerth Koblenz, Matthäus Stolarz vom TC Mittelwald Montabaur und Hendrik Hildesheim vom TC SW Montabaur gegenüber.

Im ersten Halbfinale konnte sich der Mann vom TC Siershahn mit einem 6:1 6:1 in das Finale vorspielen. Das zweite Halbfinale entscheid Hendrik Hildesheim nach einem starken Auftritt mit 6:1 6:3 für sich, der in der Runde zuvor den an Nr. 2 gesetzten Finn Suda vom TC Oberwerth Koblenz im Match-Tie-Break bezwingen konnte. In einem packenden Finale krönte sich der Dauersieger Maximilian Schmitz mit einem 2:6 6:3 10:5 gegenüber seinem 17 Jahre jüngeren Gegner zum wiederholten Male zum Turniersieger. Im Spiel um Platz 3 siegte der letztjährige Finalist Matthäus Stolarz mit einem 6:1 3:6 10:6.

Bei den Herren 40 machten 10 Teilnehmer den Titel unter sich aus. In beiden Halbfinals kam es zu vereinsinternen Duellen zwischen dem an Pos. 1 gesetzten Kai Zimmermann und Marcel Fischer vom TC Alpenrod sowie Sergej Melenberg und Thomas Quirmbach vom TC Mittelwald Montabaur. Im ersten Halbfinale setzte sich Kai Zimmermann gegen seinen Vereinskollegen mit einem 6:1 6:1 durch. Den zweiten Platz im Finale sicherte sich Sergej Melenberg vor heimischem Publikum mit einem 6:4 6:0 Erfolg gegenüber Thomas Quirmbach, der in der vorherigen Runde die Nr. 2 der Setzliste Daniel Ort vom TC Rengsdorf mit einem 4:6 6:4 10:6 bezwingen konnte. Im Finale setzte sich Sergej Melenberg nach einer 6:3 Führung und einer verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegners durch. Den dritten Platz konnte sich Thomas Quirmbach sichern.

In der diesjährigen Damenkonkurrenz gingen 9 Teilnehmerinnen an den Start. In den Halbfinalpartien standen sich die an Nr. 1 gesetzte Leonie Nikqi vom TC Selters, Carla Steglich vom VfL Holzappel, Isabelle Henn vom TC Rossbach und Anna Krmek vom TSV Jahn Steeden gegenüber. Das erste Halbfinale konnte Leonie Nikqi nach einem überzeugenden Auftritt mit einem 6:1 6:1 für sich entscheiden. Das Finale komplettierte Isabelle Henn nach einem 6:4 6:0 Erfolg. Im anschließenden Finale wurde Leonie Nikqi ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherte sich den Titel mit einem 6:2 6:3 Sieg gegenüber Isabelle Henn. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich Anna Krmek mit einem 6:2 6:3 durch.

Der Titel bei den Damen 30 wurde mittels Gruppensystem ermittelt, in welchem jede der fünf Teilnehmerinnen in jeweils vier Spielen gegen die anderen Teilnehmerinnen antrat. Nach vier gewonnenen Partien aus vier Spielen sicherte sich die an Pos. 1 gesetzte Anna Schreiber vom TC Mittelwald Montabaur den Titel. Das entscheidende Spiel bestritt Sie gegen Cora Sprengart vom TC Oberwerth Koblenz, welches sie mit 6:4 7:5 gewinnen konnte. Mit drei Siegen und einer Niederlage konnte sich Cora Sprengart über den zweiten Platz freuen. Den dritten Platz belegte Madeliene Bangert vom VfL Holzappel nach zwei gewonnenen und zwei verlorenen Partien.

Die zum wiederholten Male größte Konkurrenz mit 16 Teilnehmern stellten die Herren LK 12-25. In das erste Halbfinale konnte sich der gebürtige Oberelberter Maximilian Sigloch vom TA KV Untertürkheim nach einem 7:6 6:1 Achtungserfolg gegenüber den an Nr.1 gesetzten Björn Zacher vom TV Westerburg und Pascal Schreiner vom TC Siershahn vorspielen. Im zweiten Halbfinale standen sich der letztjährige Finalist Mark Paul vom VfL Holzappel und Jan Fischer vom TC Mittelwald Montabaur gegenüber. Jan Fischer setzte sich in der ersten Runde mit einem 6:2 6:2 gegenüber den an Pos. 2 gesetzten Luigi Sassani vom TC Dierdorf durch. Nach zwei spannenden Halbfinals konnten Maximilian Sigloch mit einem 6:4 6:2 Sieg und Jan Fischer mit einem 2:6 6:4 10:7 Erfolg in das Finale vorrücken. Das Finale entschied schlussendlich Jan Fischer für sich. Im Spiel um Platz 3 behielt Mark Paul mit einem 7:6 7:5 in einer äußerst spannenden Partie die Oberhand.

Schlussendlich kann zum wiederholten Male ein positives Fazit gezogen werden. Über vier Tage wurde den Zuschauern und Zuschauerinnen hochklassiges Tennis geboten, bei welchem alle Teilnehmer- / innen großen Spaß hatten. Der Verein bedankt sich bei allen Teilnehmer- / innen, Zuschauer- /innen, dem Turniersponsor Neupert+ und den Helfer- /innen, die dieses Event erst möglich gemacht haben. Im nächsten Jahr geht es mit der vierten Auflage des Turnieres in die nächste Runde. Bis dann!

Alle Ergebnisse im Überblick

Herren LK 1-14
1. Platz: Maximilian Schmitz TC Siershahn
2. Platz: Hendrik Hildesheim TC SW Montabaur
3. Platz: Matthäus Stolarz TC Mittelwald Montabaur

Herren LK 1-14 NR
1. Platz: Finn Suda TC Oberwerth Koblenz
2. Platz: David Rosen TC BW Bad Ems

Herren LK 12-25
1. Platz: Jan Fischer TC Mittelwald Montabaur
2. Platz: Maximilian Sigloch TA KV Untertürkheim
3. Platz: Mark Paul VfL Holzappel

Herren LK 12-25 NR
1. Platz: Luigi Sassani TC Dierdorf
2. Platz: Manuel Hübinger TC Siershahn

Damen LK 5-25
1. Platz: Leonie Nikqi TC Selters
2. Platz: Isabelle Henn TC Rossbach
3. Platz: Anna Krmek TSV Jahn Steeden

Damen LK 5-25 NR
1. Platz: Carmen Sassani TC Siershahn
2. Platz: Anna-Maria Stockel TC Welschneudorf

Damen 30 LK 5-25
1. Platz: Anna Schreiber TC Mittelwald Montabaur
2. Platz: Cora Sprengart TC Oberwerth Koblenz
3. Platz: Madeliene Bangert VfL Holzappel

Herren 40 LK 2-25
1. Platz: Sergej Melenberg TC Mittelwald Montabaur
2. Platz: Kai Zimmermann TC Alpenrod
3. Platz: Thomas Quirmbach TC Mittelwald Montabaur

Herren 40 LK 2-25 NR
1. Platz: Daniel Ort TC Rengsdorf
2. Platz: Adrian Franco TC Rossbach

 

10_LK Turnier 2023
10_LK Turnier 2023
12_LK Turnier 2023
12_LK Turnier 2023
11_LK Turnier 2023
11_LK Turnier 2023
13_LK Turnier 2023
13_LK Turnier 2023
2_LK Turnier 2023
2_LK Turnier 2023
3_LK Turnier 2023
3_LK Turnier 2023
4_LK Turnier 2023
4_LK Turnier 2023
15_LK Turnier 2023
15_LK Turnier 2023
1_LK Turnier 2023
1_LK Turnier 2023
LK Turnier 2023
LK Turnier 2023
7_LK Turnier 2023
7_LK Turnier 2023
9_LK Turnier 2023
9_LK Turnier 2023
8_LK Turnier 2023
8_LK Turnier 2023
14_LK Turnier 2023
14_LK Turnier 2023
5_LK Turnier 2023
5_LK Turnier 2023


Wanderung zum Saisonabschluss

  • 20221105_153131
  • 20221105_163236
  • 20221105_173155
  • 20221105_173151

Am Samstag den 05.11.2022 machte sich eine Delegation des TC Mittelwald auf, um den berühmt berüchtigten Elchweg um Elgendorf zu bestreiten. Start der Wanderung war das Vereinsheim zwischen Elgendorf und Horressen.

Nachdem die Hälfte des ca. 6 km Wanderweges absolviert war, durfte sich die Wandergruppe über eine Zwischenstation mit gekühlten Getränken am alten Sportplatz in Elgendorf freuen. Im Anschluss an die Stärkung wanderte sich die zweite Hälfte des Weges fast alleine zurück zum Vereinsheim. Dort konnten sich alle Teilnehmer- /innen über ein leckeres Essen von Günter Fischer freuen. Wir hoffen, dass euch allen der Saisonabschluss gefallen hat.

Unterdessen nimmt die Damen SG, Herren SG, Damen 30, Herren 30 SG und Herren 40 an der Winterrunde in Vallendar teil, um die Wartezeit auf die kommende Sommersaison zu verkürzen. Des Weiteren plant der Verein am Sonntag den 12.02.2023 ein Herren-LK-Tagesturnier in der Tennishalle in Montabaur durchzuführen. Weitere Infos dazu folgen bald.

Zum Abschluss der Sommersaison überreichte unsere Trainerin Silke Wagner unserem Nachwuchsteam Kappen, Schlüsselbänder, Buntstifte und vieles mehr. Wir möchten uns im Namen des Vereins bei Fielmann für die Spende bedanken. Die Kinder haben sich sehr darüber gefreut.

v. l. n. r. Elias, Jan, Johann, David, Johann und Philo

Sieg bei den 2. Kandem Open in Diez!

 

Am vergangenen Wochenende fanden auf der Anlage des TC Diez vom 19.08. – 21.08.2022 die 2. Kandem Open statt. Bei dem Doppelturnier ging von unserem Verein das an Pos. 3 gesetzte Duo Sergej Melenberg und Matthäus Stolarz an den Start. Nach zwei Siegen mit 6:1 6:3 und 6:2 7:5 gegen die Doppelpaarungen vom VfL Holzappel und TC Dehrn ging es im Halbfinale gegen das erste diezer Team. Nach einem 6:2 7:6 Erfolg im Halbfinale stand das Finale gegen das an Pos. 2 gesetzte Doppel Tim Lengfeld und Thomas Klein vom TC Diez an. Dieses Spiel konnten die Männer vom TC Mittelwald ebenfalls mit 6:1 6:4 für sich entscheiden und krönten sich nach einer starken Leistung über das gesamte Wochenende verdientermaßen zum Turniersieger. Herzlichen Glückwunsch dazu!

2. TC Mittelwald LK Cup bei strahlendem Sonnenschein erfolgreich durchgeführt!

Finale Herren LK 1-13: Max Schmitz & Matthäus Stolarz

Der TC Mittelwald Montabaur richtete am Wochenende vom 22.07. – 24.07.2022, nach der Premiere im vergangenen Jahr, das zweite LK Turnier der Vereinsgeschichte aus. Bei bestem Wetter standen sich in den Klassen Herren LK 1-13, Herren LK 13-25, Damen LK 5-25 und Herren 40 LK 5-25 35 Teilnehmer- / innen gegenüber.

In der Herrenkonkurrenz LK 1-13 gingen 9 Teilnehmer an den Start. Bei den Spielen um den Einzug in das Halbfinale konnten sich der Vorjahressieger und an Nr.1 gesetzte Maximilian Schmitz vom TC Siershahn, Jan Luca Engel vom TC BW Bad Ems und der Lokalmatador Matthäus Stolarz vom TC Mittelwald durchsetzen. Niklas Köhne vom TC Ford Köln rückte nach einer krankheitsbedingten Absage seines Gegners kampflos in das Halbfinale vor.

Im Halbfinale siegte Stolarz gegenüber Köhne mit einem 6:2 6:0. Den zweiten Platz im Finale sicherte sich Max Schmitz gegenüber seinem jüngeren Konkurrenten mit einem 6:1 7:5, der im zweiten Satz sogar einen Satzball gegen sich abwehren musste.
So wurde der diesjährige Titel in dieser Herrenklasse unter den beiden Mannschaftskollegen Schmitz und Stolarz ausgemacht, die gemeinsam in der Spielgemeinschaft mit dem TC Rossbach in der Herren 30 Verbandsliga an den Start gingen. Das Finale konnte zum wiederholten Mal Max Schmitz nach einem 6:1 7:5 für sich entscheiden.

In das Finale der Nebenrunde konnten sich Arjen Hövelmann vom TC BW Bad Ems und Marius Ferger vom TC Siershahn nach starken Auftritten in den Halbfinals vorspielen. Im Finale siegte der Mann vom TC BW Bad Ems nach einer überlegenden Leistung mit 6:3 6:0.

Die diesjährige Damenkonkurrenz wurde in einem Gruppensystem gespielt, sodass von den fünf Spielerinnen jede gegen jede antrat. Bei den Gruppenspielen konnte sich die an Nr. 1 gesetzte Alice Ehrenlechner erwartungsgemäß durchsetzen, die selbst Mitglied beim TC Mittelwald ist, ihre Mannschaftsspiele jedoch für die Verbandsligamannschaft des TC Mülheim-Kärlich bestreitet. Über Platz zwei konnte sich Lisa Scherf von der Spvgg. Steinefrenz/Weroth freuen, die lediglich ein Spiel gegen Ehrenlechner abgab. Platz 3 konnte sich Jana Kaulbach vom TC Mittelwald nach zwei umkämpften Siegen gegenüber den Spielerinnen vom TV Westerburg sichern.

In der Herrenkonkurrenz LK 13 – 25 gingen in diesem Jahr mit 17 Meldungen mit Abstand die meisten Teilnehmer an den Start. Der an Nr. 1 gesetzte Andreas Schmidt vom TV Guckheim, Tom Schelo vom Sportpark Windhagen, Christian Knopp vom TC Kadenbach und Mark Paul vom VfL Holzappel konnten sich in ihren Viertelfinalpartien gegenüber ihren Konkurrenten durchsetzen. Andreas Schmidt zog mit einem 6:0 6:0 nach einem souveränen Auftritt gegenüber dem Mann vom Sportpark Windhagen verdient ins Finale ein. Ihm folgte Mark Paul ins Finale, der sich mit einem 6:3 6:2 gegen Christian Knopp durchsetzen konnte. Im Finale siegte dann der Favorit vom TV Guckheim mit einem 6:2 6:2. Platz drei ging nach einem 6:1 6:2 an diesem Tag an Tom Schelo, der die Niederlage aus dem Halbfinale bereits aus den Knochen geschüttelt hatte.

Der Sieger der Nebenrunde in dieser Konkurrenz wurde unter den beiden gesetzten Spielern Jan Wuttke vom TC Kadenbach und Robert Küstermann vom TC Mittelwald entschieden. Schlussendlich behielt der Mann vom TC Mittelwald die Oberhand und siegte mit einem 6:1 6:3. Platz drei in der Nebenrunde sicherte sich nach einem 6:1 7:6 Jan Hendrik Briese vom Sportpark Windhagen gegenüber Felix Vosen vom TV Westerburg.

Abschließend ist die Herren 40 Konkurrenz zu erwähnen, in welcher, wie in der Damenkonkurrenz, fünf Teilnehmer an den Start gingen und jeweils 4 Gruppenspiele gegeneinander austrugen. Vor dem letzten Gruppenspiel konnten der an Nr.1 gesetzte Sergej Melenberg vom TC Mittelwald und Florian Faßbender vom SV Urmitz jeweils alle Spiele für sich entscheiden. So stand im abschließenden Gruppenspiel ein „Finale“ zwischen den beiden Spielern an. Nach einem umkämpften Dreisatz-Match während der Mittagshitze, setzte sich der Mann vom SV Urmitz mit einem 4:6 6:3 10:2 durch und konnte die Gruppe für sich entscheiden. Platz drei ging an Jens Ebinger vom TC Mittelwald, der sowohl zwei Spiele gewann, als auch zwei Spiele abgeben musste.

Schlussendlich kann ein positives Fazit gezogen werden. Über drei Tage wurde bei bestem Wetter hochklassiges Tennis geboten, bei welchem alle Teilnehmer- / innen großen Spaß hatten. Der Verein bedankt sich bei allen Teilnehmer- / innen, Zuschauer- /innen, dem Turniersponsor Neupert+ und den Helfer- /innen, die dieses Event erst möglich gemacht haben. Im nächsten Jahr geht es mit der dritten Auflage des Turnieres in die nächste Runde. Bis dann!

Herren LK 1-13
Platz 1 Maximilian Schmitz TC Siershahn
Platz 2 Matthäus Stolarz TC Mittelwald Montabaur
Platz 3 Jan Luca Engel BW Bad Ems
Platz 4 Niklas Köhne TC Ford Köln

Herren LK 1-13 Nebenrunde
Platz 1 Arjen Hövelmann TC BW Bad Ems
Platz 2 Marius Ferger TC Siershahn

Herren LK 13-25
Platz 1 Andreas Schmidt TV Guckheim
Platz 2 Mark Paul VfL Holzappel
Platz 3 Tom Schelo Sportpark Windhagen
Platz 4 Christian Knopp TC Kadenbach

Herren LK 13-25 Nebenrunde
Platz 1 Robert Küstermann TC Mittelwald Montabaur
Platz 2 Jan Wuttke TC Kadenbach
Platz 3 Jan Hendrik Briese Sportpark Windhagen
Platz 4 Felix Vosen TV Westerburg

Damen LK 5 – 25
Platz 1 Alice Ehrenlechner TC Mülheim-Kärlich
Platz 2 Lisa Scherf Spvgg. Steinefrenz/Weroth
Platz 3 Jana Kaulbach TC Mittelwald Montabaur
Platz 4 Julia Vosen TV Westerburg
Platz 5 Lena Heitz TV Westerburg

Herren 40 LK 5-25
Platz 1 Florian Faßbender SV Urmitz
Platz 2 Sergej Melenberg TC Mittelwald Montabaur
Platz 3 Jens Ebinger TC Mittelwald Montabaur
Platz 4 Marco Orthey TC Alpenrod
Platz 5 Matthias Hofmann TC Mittelwald Montabaur

Weitere Fotos.

Alle Ergebnisse im Überblick.

Erfolgreicher Tag der offenen Tür beim TC Mittelwald Montabaur

Am vergangenen Samstag den 30.04.2022 fand auf der Tennisanlage des TC Mittelwald Montabaur ein Tag der offenen Tür im Rahmen des Aktionstages des DTB „Deutschland spielt Tennis“ statt. Unter der Leitung unseres Trainerteams konnten sich sowohl Kinder als auch erwachsene Beginner/ -innen am Tennissport versuchen und sich über unseren Verein informieren. Am Ende des Tages bleibt das Fazit, dass es sich gelohnt hat, Tennis selber auszuprobieren, statt nur zuzusehen.

20220430_103938
20220430_103938
20220430_103949
20220430_103949
20220430_102843
20220430_102843

Tennis-, Sportbegeisterte und Personen, die Freude am Vereinsleben haben, können uns gerne über tc-mittelwald@t-online.de kontaktieren.

Herren 50 steigen in A-Klasse auf!

Nachdem die Mannschaft (damals Herren 40 II) bereits im vergangenen Jahr ungeschlagen in die B-Klasse aufsteigen konnte, machten die Herren auch in diesem Jahr dort weiter, wo sie im vergangenen Jahr aufgehört haben.

Nach sechs Siegen aus sechs Spielen gegenüber den Mannschaften TV Westerburg 1 (6:0), TC Staudt 1 (5:1), TC Gemünden 1 (5:1), TC Rh.-W. Neuwied 1 (6:0), SG TC/Spfr. Höhr-Grenzh./Nauort 2 (4:2) und TC Steimel 1 (5:1) steht nun die hochverdiente Meisterschaft zu Buche. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft zu diesem tollen Erfolg!

Im nächsten Jahr geht die Mannschaft dann in der A-Klasse an den Start, was zudem einen Wechsel von 4er auf 6er Mannschaften zur Folge hat. Dort dürfen wir uns mit Sicherheit auf eine Menge tolle Matches freuen.

Die erfolgreichen Spieler v. l. n. r. obere Reihe: Markus Schmidt, Dirk Schönauer und Christian Bäcker. Untere Reihe: Heiko Spitzhorn, Christoph Schmidt, Stefan Drewing und Karsten Wagner 

Herren 40 Rheinlandmeister 2018

Nachdem die Herren 40 ihr Ziel von der Rheinlandmeisterschaft im vorangegangenen Jahr knapp verpasst hatten, ist es der Mannschaft nach einer überaus spannenden Tennissaison 2018 geglückt die Rheinlandmeisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga einzufahren.

Gleich die ersten drei Saisonspiele gegen den TC Mülheim-Kärlich 1,  TC RW Darscheid 1 und VfL Kirchen 1 konnten souverän gewonnen werden und so stand einem „Finale“ gegen TC SW Erpel 1 nichts mehr im Wege.

Das Spiel konnte schlussendlich mit 12:9 gewonnen werden, wobei ein 10:7 im dritten Satz im entscheidenden Doppel für den Sieg sorgen musste.

Nach dem Sieg war die Meisterschaft schon gesichert, aber dennoch gab die Mannschaft alles, um auch das letzte Spiel gegen den TV Kleebl. TuS Mayen 1 erfolgreich zu bestreiten, was schlussendlich auch gelang.

Am 29.11.2018 fanden sich die Spieler der Herren 40 nochmal in Ochtendung zur Meisterehrung durch den Tennisverband Rheinland e.V. zusammen. Hier ließ die Mannschaft bei einem ausgiebigen Buffett nochmal alle Highlights der vergangenen Saison Revue passieren.